Der TierschutzHund

"Hol dir einen Hund aus dem Tierschutz, die sind Dankbar".....

Diese oder andere Sätze, fallen oft in der Anschaffungsdiskussion über einen Hund. 

Die Entscheidung einen Hund aus dem Tierschutz zu übernehmen geht mit der Voraussetzung einher, dass dieser Hund eine Vergangenheit hat. Er hat schon Erfahrung in seinem Leben sammeln können, positive wie negative. Nicht selten tragen diese Hunde ein Päckchen, entweder bringen Sie diese aus Ihrer Lebenserfahrung mit oder aber durch einen kulturellen Wandel und unbekannte Umwelteinflüsse. 

Dies kann nicht selten zu Komplikationen im zusammen leben führen, die Hunde zeigen nicht selten unangemessene Aggression oder unsicheres bis ängstliches Verhalten. 

Dies Hunde können kein Mitleid oder Vorurteile gebrauchen, sondern einen stabilen Sozialpartner der Ihnen durch die Veränderung hilft. Hier ist eine stabile Beziehung zwischen Mensch & Hund gefragt, den Hunden Sicherheit und Grenzen geben. Damit Sie sich in einem gewissen Rahmen sicher bewegen können. Diese Hunde müssen lernen sich durch gezieltes themenabhängiges Training und Erziehung der Gesellschaft in der wir Leben anzupassen. Damit Sie über ein Hundeleben auch viel Freiheit und Spaß haben können. 

Mit dem richtigen Know-How und Spaß an der Arbeit mit Hund, können diese Hunde sehr tolle Begleiter werden.